Der Seelsorgerat

Aufgaben eines Seelsorgerates im Bistum Mainz
1.Der Seelsorgerat formuliert Ziele und Inhalte der Seelsorge im Raum der Pfarrgruppe/ des Pfarreienverbundes unter Berücksichtigung der Bistumsziele. Diese sind Gegenstand einen zwischen den Pfarreien zu schließenden Kooperationsvertrages, den der Seelsorgerat vorbereitet und formuliert.
2.Er überträgt die pastoralen Vorgaben des Bistums unter der besonderen Berücksichtigung der missionarischen Dimension auf die Ebene der Pfarrgruppe/ des Pfarreienverbundes. Dabei sind der Lebensraum und die Lebenssituation der Menschen in der Pfarrgruppe/ im Pfarreienverbund zu sehen und in die Entwicklung einer pastoralen Konzeption mit einzubeziehen.
3.Er hält das Bewusstsein für die katechetischen, liturgischen und sozial-caritativen Dienst in der Pfarrgruppe/ im Pfarreinenverbund wach und fördert die Zusammenarbeit dieser Dienst auf der Ebene der Pfarrgruppe / des Pfarreienverbundes. Er trägt Sorge für die Gewinnung, Schulung und Begleitung der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in diesen Diensten.
4.Er hält Kontakt zu den sozialen, ambulanten, stationären und sonstigen Einrichtungen, zu den Religionslehrern und den Schulen sowie zu den Kindertageseinrichtungen, die sich nicht in kirchlicher Trägerschaft befinden.
5.Er beachtet die gesellschaftlichen Entwicklungen und Probleme des Alltags im Umfeld der pastoralen Einheit und berät über entsprechende Maßnahmen und Projekte.
6.Er entsendet Mitglieder in den Dekanatsrat gemäß den Vorgaben des Dekanatsstatutes



 

 

Die Gremien der Pfarrgruppe am Jakobsweg:


Pfarrgemeinderat Hessloch
Stephan Wernersbach, Pfarrer Michael Roos, Diakon Georg Diederich, Diakon Reinhold Lang, Monika Siegler,
Ursula Lang, Daniela Fijas, Daniela Ordowski, Ursula Bugdol, Theresa Holzer, Manuela Krissbach.

 Verwaltungsrat Sankt Jakobus zu Hessloch
Pfarrer Michael Roos, Queins Tilman, Fijas Miroslav, Schuler Juliane, Hofmeister Alexandra.

Verwaltungsrat Sankt Josef zu Dorn-Dürkheim
Pfarrer Michael Roos, Treidel Liselotte, Giloth Irmgarth, Hofmeister Annemarie, Hofmeister Richard.

Verwaltungsrat Sankt Georg zu Frettenheim
Pfarrer Michael Roos, Wolf Norbert, Bohn Günther, Sproß Alois, Wrobel Gisela.

 

Pfarrgemeinderat Westhofen
Michaela Wimmer, Pfarrer Michael Roos, Diakon Georg Diederich, Diakon Reinhold Lang, Florian Brand, Marion Gorges, Renate Henny.

Verwaltungsrat St. Peter und Paul zu Westhofen
Pfarrer Michael Roos, Petry Michael, Käufer-Petry Carsten, Wimmer Boris, Wöhrle Klaus – Peter.

Verwaltungsrat St. Johann Baptist zu Monzernheim
Pfarrer Michael Roos, Alois Peter Blum - Barth, Andreas Herlemann, Walter Günther, Patrick Gagneur.
 


 


Der Pfarrgemeinderat 

Der Pfarrgemeinderat ist das demokratische Gremium der Pfarrgemeinde, das für vier Jahre gewählt wird. Der Pfarrgemeinderat ist der Ort der Mitverantwortung der Laien und ihrer Mitwirkung an der Leitung der Gemeinde. Er bildet das Forum in dem sich die Gruppen der Gemeinde gegenseitig informieren und gemeinsam Gemeinde gestalten. Die Sitzungen sind in der Regel öffentlich.

Der PGR berät in regelmäßigen Sitzungen was zu tun ist, setzt für die Verwirklichung der anstehenden Aufgaben Ziele und Prioritäten, berücksichtigt dazu das in der Gemeinde personell mögliche und von der Sache her Notwendige, plant und beschließt hierfür die erforderlichen Maßnahmen und sorgt für deren Durchführung.

Das alles macht der PGR nicht allein. Der Pfarrgemeinderat bildet Ausschüsse, denen auch Personen angehören, die nicht Mitglied im Pfarrgemeinderat sind. Der PGR fördert die Zusammenarbeit der Gremien, weckt schließlich auch in der Pfarrgemeinde das Bewusstsein für die Mitverantwortung.

Die Aufgaben im PGR. werden unentgeltlich ausgeführt.

 

 

Der Verwaltungsrat

Der Verwaltungsrat verwaltet das kirchliche Vermögen in der Kirchengemeinde. Dem Verwaltungsrat gehören 4 gewählte Mitglieder an, der Vorsitzende ist der Pfarrer. Der Verwaltungsrat sorgt sich um die personellen, räumlichen, technischen und finanziellen Voraussetzungen der Kirchengemeinde. Der VR. ist insbesondere zuständig für alle finanziellen Angelegenheiten, Bau - und Renovierungsaufgaben und für alle rechtlichen Fragen, die die Pfarrgemeinde betreffen, wie z.B.

    v Erstellen von Haushaltsplänen und Jahresrechnung

    v Beschlussfassung über Dienst- und Arbeitsverträge

    v Bau- und Grundstücksangelegenheiten

Die Mitgliedschaft im Verwaltungsrat ist ein Ehrenamt. Es wird unentgeltlich ausgeübt. Die Mitglieder sind zur Amtsverschwiegenheit in allen personal-, Bau- und Grundstücksangelegenheiten verpflichtet.

Der Pfarrer ist auf Grund Amtes Mitglied und Vorsitzender.

 

 

Das Ehrenamt

"Mehr gefällt Gott ein Werk, das wie unbedeutend es auch sein mag, ohne den Wunsch nach Annerkennung im Verborgenen getan wird, als tausend Werke, die den Menschen bekannt werden sollen. Denn wer aus reinster Liebe etwas für Gott tut, legt nicht nur keinen Wert darauf, dass die Menschen davon erfahren: selbst Gott braucht es nicht zu wissen. Auch wenn er niemals erführe, würde derjenige ihm doch mit immer gleicher Freude und reiner Liebe die gleichen Dienste erweisen."
 (
Johannes vom Kreuz: Weisheit und Weisung)

-------------------------------------------------------------------------------------------

Ein Schiff, das sich Gemeinde nennt, mit ihm fahrt ihr durch Meer und Wellen, doch muss sich jemand finden, stellen, der opfert seine Kraft und Zeit. Doch sind nur wenige bereit, als Kapitän sich zu verdingen, als Ruderer sich einzubringen, dass sich der Kahn bewährt - auch morgen. Last euch das Christ sein etwas kosten, ein Ehrenamt verhindert Rosten. Ein Ehrenamt, das hält dich fit, ein Ehrenamt zieht andere mit. Es hilft auch manchem, nicht nur Frommen, dass sie zum Ziel, dem Himmel kommen. Sei Lektor, sing Im Kirchenchor, bereite manche Feier vor. Verdinge dich im PGR, hier braucht man deine Hilfe sehr. Wenn Dreck liegt, keiner ist´s gewesen, dann schwinge Lappen und auch Besen. Im Eifer reiß dir aus ein Bein, denn Letzte werden Erste sein. Und nennst du dich gar selbst: ”Idiot”, tu es doch gern, als wär´s für Gott. Wer sich für Gottes Reich verschenkt, der wird mit Seligkeit beschenkt.


 

Gremien GOWEBCounter by INLINE
Dittelsheim-Heßloch
Gottesdienstzeiten
Sankt-Jakobus
Sankt-Peter und Paul
Sankt-Georg
Sankt-Josef
Sankt-Johann Baptist
Aktuelles
Seelsorger
Dienste u. Gruppen
Gremien
Impressum
Impulse / Predigten
Kath. Kindergarten
Der Jakobsweg
Haus St. Sebastian
Haus St. Michael
Kirchenchor Westhofen
Kirchenchor-Hessloch
externe Links