Festkonzert anlĂ€sslich des JubilĂ€ums „50 Jahre kath. Kirchenchor CĂ€cilia Hessloch“

Als Abschluss des 50jĂ€hrigen JubilĂ€ums wurde das „Weihnachtsoratorium“von Saint-SaĂ«ns aufgefĂŒhrt.
Der kath. Kirchenchor Hessloch und der kath.Kirchenchor Westhofen ĂŒbten wochenlang - meist gemeinsam -
in vielen Chorproben unter der Leitung von Stephan Wernersbach und Jonas Janson die ChorstĂŒcke ein.
Zusammen mit dem Ensemble Paulinum Worms, dem Orchester Camerata Instrumentale Worms wurde dann am 19.12.2015
in der fast ĂŒberfĂŒllten Pfarrkirche das Oratorium aufgefĂŒhrt.Chor-1

 

Erst zur Probe am Freitag zuvor und bei der Generalprobe am Samstag kamen alle Beteiligten zusammen und dem Dirigenten Christian Bonath
gelang es, alle Mitwirkenden zu einem großartigen Klangkörper zusammenzufĂŒhren.
Ein wahrer Ohrenschmaus wurde den Besuchern der Pfarrkirche St. Jakobus in Dittelsheim-Heßloch geboten.
Die Zuhörer waren begeistert vom Orgelspiel des Olaf Joksch, von den Stimmen der Solisten des Ensemble Paulinums,
der Klangvielfalt der Instrumente des Orchesters Camarata Inrumentale und der KlangfĂŒlle der beiden Chöre.
Dank fĂŒr die hervorragende Leistung erhielten die Mitwirkenden durch die lang anhaltenden „standing ovations“ der begeisterten Zuhörer,
die die AuffĂŒhrenden erst nach 2 Zugaben entließen.

 

Chor-2
Noch lange unterhielten sich Zuhörer und Mitwirkende beim anschließenden Zusammensein im Haus Sebastian.
„Das war ein tolles Weihnachtsgeschenk“, so ein Kommentar einer Zuhörerin, oder „Das war eines Domes wĂŒrdig“ ,
so der Kommentar eines Zuhörers, den ich am folgenden Tag traf. Dank gebĂŒhrt allen, die das ganze „Drumherum“ in der Vorbereitung und
der Nachbereitung organisiert und mitgeholfen haben. Schön, dass solche musikalischen Ereignisse bei uns möglich sind.

Diakon Reinhold Lang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Chor

                                Bei dieser Aufnahme fehlen M.Scharle, J.Gaedig, W.Antony

Gesund und glĂŒcklich durch Singen!!

Singen ist nicht nur eine AktivitĂ€t die Spaß macht, sie ist auch gut fĂŒr die Gesundheit.

Wer singt erfreut nicht nur seine Umwelt mit schöner Musik sondern stÀrkt zudem sein Abwehrsystem und stimuliert die SelbstheilungskrÀfte. Auch die LebenskrÀfte werden aktiviert, indem die feinen Schwingungen beim Singen den ganzen Körper und besonders das Gehirn durchfluten und so die Durchblutung und den Stoffwechsel anregen.

Singen steigert auch den Lebensmut, das Selbstvertrauen sowie Ausgeglichenheit und Belastbarkeit.

Dabei sind die Voraussetzungen, die ein (neues) Chormitglied erfĂŒllen muss, denkbar gering: Freude am Singen und die Bereitschaft zu regelmĂ€ĂŸigen Proben und den daraus resultierenden Auftritten.

Wer sich fĂŒr das Hobby Chorgesang interessiert ist gerne zu einer unverbindlichen Probe willkommen. Jeden Dienstag um 20.00 Uhr im Haus St. Sebastian, Kirchgasse, 67596 Dittelsheim-Heßloch.
Auskunft gerne auch bei
Angelika Eckert (Tel. 06244/4301) oder Gertrud Petry (Tel. 06733/6990).

 


Am Dienstag, dem 07.03.2017 hielt der Kirchenchor CĂ€cilia 1965 Hessloch seine Jahreshauptversammlung im Haus St. Sebastian ab.
Das Chorteam setzt sich nach der Wahl wie folgt zusammen.


erste Chorsprecherin

Angelika Eckert

zweite Chorsprecherin

Ursula Lang

Kassenverwalterin

Rosalinde Klein

SchriftfĂŒhrerin und Kassiererin

Sylvia Kern

Beisitzer

Ursula Bugdol - Alois Spross

Dirigent

Stephan Wernersbach

Gratulationsbeauftragte

Magarete Scharle und Hildegard Wernersbach

KassenprĂŒfer

Barbara Bernhard, Rosalinde Gölz

Geistlicher Begleiter

Pfarrer Roos

Notenwart

Rosalinde Klein, Reinhold Lang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein kurzer RĂŒckblick

Durch die Initiative von Kurt Wernersbach wurde im Februar 1965 der katholische Kirchenchor CĂ€cilia gegrĂŒndet. MitbegrĂŒnder Kurt WernersbachKurt Wernersbach war durch seine verschiedenen ehrenamtlichen AktivitĂ€ten geradezu prĂ€destiniert, den Kirchenchor zu grĂŒnden und zu leiten. So war er als Organist ĂŒber mehrere Jahre in der Gemeinde aktiv, gehörte sowohl dem Musik- als auch dem Gesangsverein an, und war de facto der Kantor der katholischen Kirchengemeinde.

Immer wieder befasste er sich mit dem Gedanken, einen gemischten Kirchenchor zu grĂŒnden. Schliesslich trug er die Idee dem damaligen Pfarrer, Karl Dorn, vor, der sofort von dieser Idee begeistert war und spĂ€ter sogar selbst mitsang. Die GrĂŒndung stellte sich zunĂ€chst als schwierig heraus, da von den anderen Vereinen kaum UnterstĂŒtzung kam und die Rekrutierung musste somit auf gut GlĂŒck und durch direktes Ansprechen der gesamten Ortsgemeinde vollzogen werden. Pfr. Dorn reservierte sogar eine volle Predigt, um von der Kanzel fĂŒr den neuen Verein zu werben.

Durch das Engagement mehrerer Freiwilliger war es schließlich 1965 möglich, den Verein aus der Wiege zu heben. ErwĂ€hnung verdienen die Herren Kurt und Hans Wernersbach, Pfr. Karl Dorn,Pfarrer Dorn sowie Klaus Peter Fischer und Hans Richard Brand, die MĂ€nner der ersten Stunde waren Ebenso verdienen die beiden Damen, Frau Liane Gutjahr und Annemarie Ruppert, an dieser Stelle verdiente EwrwĂ€hnung, da sie durch ihre intensiven WerbeaktivitĂ€ten mit dafĂŒr sorgten, daß sich fast 100 BĂŒrger als Mitglieder des neuen Vereins eintragen ließen. Hiervon waren 30 aktive SĂ€nger und SĂ€ngerinnen.

Unter der professionellen Leitung von Kurt Wernersbach, der das Dirigieren von seinem Mentor Kurt Beck erlernt hatte, kam es zu Ostern 1965 zur ersten AuffĂŒhrung des Kirchenchores in einem Gottesdienst. Seit 1965 besteht nun dieser Kirchenchor, der den Namen der Heiligen CĂ€cilia trĂ€gt, und hat in unzĂ€hligen Gottesdiensten zur Gestaltung einer feierlichen Liturgie zur Freude der Beuscher und zur Ehre Gottes beigetragen.

Zum ersten Vorsitzenden des neugegrĂŒndeten Vereins wurde Werner HoffĂ€ller gewĂ€hlt. Die Leitung des aktiven Chores ĂŒbernahm, wie erwĂ€hnt, Kurt Wernersbach, der die dafĂŒr notwendigen musikalischen und Talente mitbrachte. Der Chor beteiligte sich auch bei Dorfgemeinschaftsabenden, Familienfeiern, Seniorennachmittagen, JubilĂ€umsfesten örtlicher Vereine und an der Kirchweih. Auch Chorfastnacht, die Weihnachtsfeiern, gut organisierte AusflĂŒge und Veranstaltungen fanden großen Anklang und dienten der Pflege gemeinschaftsfördernder Beziehungen.

Berufliche GrĂŒnde, verbunden mit einem Arbeitsplatzwechsel in weitere Umgebung, bewegten den bisherigen Chorleiter Kurt Wernersbach sein Amt zum 1.9.1971 zur VerfĂŒgung zu stellen. Im Januar 1972 stand ein neuer Chorleiter bereit. Mit Herr Engert, der auch den St. Michaelschor in Eich leitete, begann eine harmonische Zusammenarbet beider Chöre.

Der erste gemeinsame Auftritt beider Chöre war die Orgelweihe in der Pfarrkirche Eich. An den dritten Advendssonntagen der Jahre 1972 und 1973 wurden von den beiden Chören gemeinsam mit dem Musikverein Heßloch ein Adventskonzert in der kath. Pfarrkirche Dittelsheim-Heßloch veranstaltet.

In der Jahreshauptversammlung 1980 gab der Vorsitzende Herr HoffĂ€ller einen RĂŒckblick ĂŒber die letzten 15 Jahre. 1965 hatten sich 32 aktive Mitglieder fĂŒr den Chor entschieden. 1970 pendelte sich der aktive Chor auf 26 Personen ein, 1975 waren es nur noch 18 aktive die noch bereit waren im Chor zu singen. In einer Bestandsaufnahme stellte der Kirchenchor “CĂ€cilia” der Gemeinde die prekĂ€re Situation des Chores vor, der nicht mehr in der Lage ist ohne die UnterstĂŒtzung des Eicher Kirchenchores aufzutreten.Chor mit Herr Engert Durch die Werbung einiger Mitglieder konnte der Chor, im Jahre 1981, auf 32 Mitglieder verstĂ€rkt werden. Am 15 August, 1981 war Pfarrer Dorn 25 Jahre in Heßloch. Bei der Gestaltung des Dankamtes wirkte der Chor mit.

1983 trat der Chor zusammen mit dem evangelischen Chor zweimal bei Veranstaltungen als ökumenischer Chor auf. 1984 mußte der Chor einen herben Velust hinnehmen. Chorleiter Engert der durch sein gĂŒtiges Wesen und sein Können sehr beliebt war, verstarb. 

Nach vielen BemĂŒhungen konnte im Juni 1984 Herr Matthias Loris aus Osthofen fĂŒr die beiden Chöre “ Michaelschor” Eich und “CĂ€cilia” Heßloch gewonnen werden. AnlĂ€ĂŸlich des 20-jĂ€hrigen Bestehens des Kirchenchores am 17. MĂ€rz 1985, feierten die beiden Chöre Eich und Heßloch einen Festgottesdienst. Pfarrer Dorn wĂŒrdigte alle Mitglieder, die 20 Jahre dem Chor angehörten. Nach der Vesper, die auch unter Leitung des Herrn Loris musikalisch mitgestaltet wurde, traf man sich zur Feierstunde. Bei diesem Anlaß ĂŒberreichte der Vorsitzende, Herr HoffĂ€ller, den Herren Dorn und Wernersbach eine Ehrenurkunde, die sie zu Ehrenmitgliedern ernennt. Pfarrer Dorn wurde EhrenprĂ€ses auf Lebenszeit.

AnlĂ€ĂŸlich der Primiz von Thomas HoffĂ€ller in seiner Heimatpfarrei Heßloch im Jahre 1986 und beim 70sten Geburtstag des Pfarrers Dorn, ebenfalls 1986, wirkten die beiden Chöre St. Michael und CĂ€cilia in den Gottesdiensten mit.

Verabschiedet wurde im Jahr 1987 der Chorleiter Matthias Loris, da er eine Stelle in Rothenburg antrat. Unter seiner gekonnten FĂŒhrung hatte sich der Chor erheblich verbessert. Als Übergangsdirigent konnte man Herrn Willi Hofmeister aus Dorn-DĂŒrkheim gewinnen, der alle 2 Wochen die Chorstunden abhielt.

In der Jahreshauptversammlung 1988 wurde Frau Beate Kulzer aus Horchheim vorgestellt. Kirchenchor mit Beate KulzerSie erhielt ihre Ausbildung am Institut fĂŒr Kirchenmusik in Mainz und erwarb auch dort den “C” Schein. Bei der 175 Jahrfeier der kath Pfarrkirche Heßloch 1988 wirkte der Chor beim feierlichen Gottesdienst unter ihrter Leitung mit. Im gleichen Jahr sang der Chor gemeinsam mit dem Horchheimer Chor eine Vesper. Die Feier 75 Jahre MariensĂ€ĂŒle, in Anwesenheit des Weihbischofs Eisenbach, wurde ebenso vom Chor mitgestaltet. Es waren zu dieser Zeit 12 Sopran-, 11 Altstimmen, 4 BĂ€sse und 6 Tenöre aktiv.

25 Jahre Kirchenchor CĂ€cilia Heßloch: Der Termin fĂŒr das JubilĂ€umsfest wurde auf 27. 5.1990 festgelegt. Die Festlichkeiten erstreckten sich ĂŒber 3 Wochenenden. Außer dem Festgottesdienst am 27. 5. gab es an einem Wochenende zuvor einen Gottesdienst, den der Dekanat-Jugendchor mit der „Genne Rosso Messe“ gestaltete. Anschließend trafen sich Jugendliche des Chores mit der Hesslocher Jugend im Dorfgemeinschaftshaus Dittelsheim-Heßloch. Am darauffolgenden Sonntag wirkte der Kirchenchor aus Herrnsheim im Sonntagsgottesdienst mit. Den Festgottesdienst am 27. Mai gestaltete der Kirchenchor CĂ€cilia unter der Leitung von Frau Kulzer und mit VerstĂ€rkung einiger SĂ€ngerinnen und SĂ€nger aus Worms. Der Michaelschor aus Eich wirkte ebenfalls bei diesem Festgottesdienst mit. Monsignore Niklaus aus Mainz hielt die Festpredigt und ehrte die aktiven GrĂŒndungsmitglieder. Am gleichen Nachmittag fand in der Halle der Fam. Gölz ein Freundschaftssingen statt, an dem auch der Musikverein Hessloch spielte. Es beteiligten sich folgende Chöre: Kirchenchor Osthofen / Bechtheim, Kirchenchor Westhofen, St. Michaelschor Eich, MĂ€nnergesangverein Hofheim, der Chor der Landfrauen Dorn-DĂŒrkheim und der Kirchenchor CĂ€cilia Hessloch.

Bei der Jahreshauptversammlung 1991 wollte Herr HoffĂ€ller nach vielen erfolgreichen Jahren nicht noch einmal antreten. Er hatte dieses Amt seit der GrĂŒndung 1965 bis 1991 bekleidet. Herr HoffĂ€ller hat sich in diesen Jahren sehr um den Kirchenchor verdient gemacht.

Trotz intensiven BemĂŒhens konnte kein neuer Vorstand gefunden werden. Die Versammlung einigte sich dahingehend, dass man in Zukunft keinen Vorstand mehr wĂ€hlt, sondern einen ersten und zweiten Chorsprecher, der die Interessen des Chores nach außen vertritt.

Im Juli 1991 verließ die Dirigentin, Frau Kulzer aus beruflichen GrĂŒnden den Chor und verzog nach Freiburg. Von Oktober 1991 - 1998 ĂŒbernahm Frau Kornelia Jatzek - nach ihrer Heirat Frau Leininger - die Leitung des Chores. Der Höhepunkt unter ihrer musikalischen Leitung war das Mitwirken des Kirchenchores im Jahre 1994 zusammen mit der Chorgemeinschaft, dem Musikverein, dem Doppelquartett GV Osthofen und Frau Bienias an der Orgel. Der Chor sang folgende Lieder „Ave verum corpus“ von Mozart und „Herr, Deine GĂŒte“ von A.E. Grell. Auch bei der Hochzeit von Frau Jatzek sang der Chor. 1998 legte Frau Leininger, aus beruflichen GrĂŒnden, ihr Amt als Chorleiterin nieder.

 Im FrĂŒhjahr 1999 ĂŒbernahm der junge Chorleiter, Stefan Wernersbach aus Dittelsheim-Heßloch, die Leitung des Kirchenchores. Er ist der Neffe des ersten Chorleiters und MitbegrĂŒnders Kurt Wernersbach. Nach Klavier- und Orgelunterricht, schloss er die kirchenmusikalische Ausbildung zum Chorleiter am Institut fĂŒr Kirchenmusik in Mainz mit dem „C- Examen“ ab. Durch sein hohes musikalisches Können und seinen jugendlichen Elan, konnte er den Chor auf einen hohen Standard bringen.
Chor Heßloch und Herrnsheim mit Stefan Wernersbach
Den Höhepunkt seines bisherigen musikalischen Leistungsvermögens setzte der Kirchenchor „CĂ€cilia“ Dittelsheim-Heßloch vereint mit dem Kirchenchor „CĂ€cilia“ Herrnsheim in Hessloch und in Herrnsheim 2000 bei einem Adventskonzert. Sie stellten ihr erstes gemeinsames Konzert unter den Titel „Also hat Gott die Welt geliebt – Musik im Advent“, das von den Herren Christian Bonath (Herrnsheim) und Stefan Wernersbach gemeinsam geleitet wurde. Es wurden die „Kantate Nr. 208 Missa in G fĂŒr Soli, Chor, 2 Violinen und Continuo“ von Antonio Caldara und „Also hat Gott die Welt geliebt“ von Melchior Frank zu Gehör gebracht. Als Solisten konnten Christoph Weckenborg (Bass Mainz), Joachim Junghans (Tenor Ladenburg), Christa Reichert (Alt Worms) und Eva-Maria Haas (Sopran Mannheim) gewonnen werden. Klanglich wurde das barocke Werk von einem sechsköpfigen Streicherensemble und Herrn Gerald Ssebudde (Darmstadt) an der Continuo – Orgel abgerundet. Auch wirkte das Vokalquartett „St. Paulus“ – umsichtig und souverĂ€n geleitet von Stefan Wernersbach – und der Dom – und Regionalkantor Dan Zerfaß, an der Orgel, an diesem Konzert mit. Mit der vierstimmigen Chormotette „Also hat Gott die Welt geliebt“ beschlossen gemeinsam alle Mitwirkenden unter der Leitung von Stefan Wernersbach den Konzertabend und wurden mit stehenden Ovationen von den Besuchern gefeiert.

Zum 45 jÀhrigen VereinsjubilÀum hielt der Chor am 14. MÀrz 2010 einen Dankgottesdienst in der Pfarrkirche ab. Verdiente aktive Mitglieder wurden geehrt und im Anschluss gedachten wir auf dem Friedhof unseren verstorbenen Mitgliedern.
Mit einem gemeinsamen Mittagessen in einer GaststÀtte klang dieser Tag aus.


 

Weitere Informationen bei Stefan Wernersbach

67596 Dittelsheim-Heßloch Spitalstraße

 

>>zurĂŒck<<

 

Kirchenchor-Hessloch GOWEBCounter by INLINE
Dittelsheim-Heßloch
Gottesdienstzeiten
Sankt-Jakobus
Sankt-Peter und Paul
Sankt-Georg
Sankt-Josef
Sankt-Johann Baptist
Aktuelles
Seelsorger
Dienste u. Gruppen
Gremien
Impressum
Impulse / Predigten
Kath. Kindergarten
Der Jakobsweg
Haus St. Sebastian
Haus St. Michael
Kirchenchor Westhofen
Kirchenchor-Hessloch
externe Links